Navigation und Service

Nachtschicht in der Denkfabrik

Diskussion zum Schwerpunkt Geschlechter

Wann

Mittwoch, 1. April 2020, 18:00 - 20:00 Uhr

Wo

Denkfabrik im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Wilhelmstrasse 49, 10117 Berlin

Platzhalterbild

Geschlechterrollen in der digitalen (Arbeits-)welt

Schriftzug Nachtschicht

Vor einem Jahr wurde das Personenstandrecht modernisiert: Neben „männlich“ und „weiblich“ ist nun auch der Eintrag „divers“ möglich. Warum gibt es überhaupt einen geschlechtszuweisenden Eintrag im Geburtenregister, wenn doch die Grenzen zwischen den Geschlechtern verschwimmen? Zugleich scheint sich der Machtkampf zwischen den tradierten Geschlechtern zuzuspitzen: Frauen kämpfen weiterhin für „die Hälfte von allem“, während Männer um eine Neuformulierung ihrer männlichen Identität ringen. Die Digitalisierung spielt dabei eine wichtige Rolle, sie revolutioniert die Arbeitswelt - und mit ihr Geschlechterrollen wie auch traditionelle Arbeitsteilung. Ob im Zuge der Digitalisierung unsere Gesellschaft gerechter wird und was die Geschlechterfrage für die zukünftige Arbeitswelt bedeutet, wird in der sechsten Nachtschicht mit dem Schwerpunkt Geschlechter diskutiert.

Unsere Gäste

  • Oliver Tolmein

    Rechtsanwalt

    Kanzlei Menschen und Rechte

    Oliver Tolmein versorgt (nicht ganz alleine) vier Katzen und einen Hund, versucht zusammen mit anderen drei Kinder zu erziehen, ist zum zweiten Mal verheiratet und hat einmal in Jura promoviert. Er wollte Offizier werden, hat als Regieassistent am Theater gearbeitet, das Öko-Test-Magazin mitbegründet, war taz-Parlamentskorrespondent, Konkret-Redakteur, Chefredakteur der Jungen Welt, hat einige Dokumentationen und Filme gedreht („Das verordnete Geschlecht“), Bücher über linke Geschichte und bioethische Konflikte verfasst und schreibt heute gelegentlich für das Feuilleton der FAZ. Mit zwei Kolleginnen betreibt er die Kanzlei Menschen und Rechte, die überwiegend Menschen mit Behinderungen vertritt, aber auch den Blick auf Diskriminierungen wegen der sexuellen Identität und wegen des Geschlechts gerichtet hat. Noch lieber als Schriftsätze verfasst er Gutachten beispielsweise über Fragen der Barrierefreiheit . Als Rechtsanwalt verbringt er viel Zeit mit Bahnfahrten, in Gerichtssälen, er investiert in Datenbanken und sitzt zu viel vor zwei Bildschirmen. Gelegentlich läuft er weit und verausgabt sich bei Ju Jutsu. Oliver Tolmein twittert unter @tolmein und ist auf menschenundrechte.de zu finden.

  • Francesca Schmidt

    Gunda-Werner-Institut

    Refertin für Feministische Netzpolitik

    Francesca Schmidt studierte in Heidelberg und Berlin Germanistik, germanistische Linguistik und Gesellschaft, Geschichte und Politik Südasien und schloss mit einer Arbeit zur Erinnerungskultur in Marlene Haushofers Prosa ab. Im Gunda-Werner-Institut für Feminismus und Geschlechterdemokratie ist Francesca Schmidt Refertin für Feministische Netzpolitik. Sie beschäftigt sich mit Fragen digitaler Gewalt, Überwachung und Kontrolle, Algorithmen, Künstliche Intelligenzen und deren sozionormativen Implikationen. Sie hat u.a. zu dem Thema "Queer-feministische Medienproduktion am Bei¬spiel der Slutwalks" gearbeitet und dazu ein  digitales Archive der Universität Siegen aufgebaut. Derzeit arbeitet sie an einer Einführung in die Feministische Netzpolitik, die 2018 im Verlag Barbara Budrich erscheinen soll. Sie ist Gründungsmitglied und Vorständin von Netzforma* e.V. - Verein für feministische Netzpolitik. Im FFBIZ e.V. ist sie ebenfalls als Vorstandin tätig.

  • Tarik Tesfu

    funk Content-Netzwerk

    Moderator, Content Creator

    Tarik Tesfu ist im Ruhrgebiet geboren, er ist Video-Kolumnist, Content Creator und Moderator. 2015 startet er seine Netz-Karriere mit der Video-Kolumne "Tariks Genderkrise", in der er klassische Rollenbilder auf die Schippe nimmt und sich mit Witz und Humor für die Gleichberechtigung aller Geschlechter einsetzt und sich gegen Rassismus, Sexismus, Homo-, Trans- und Islamfeindlichkeit positioniert.

    Aktuell moderiert er das Online-Format "Jäger & Sammler" bei funk.

Unsere Moderator*innen

  • Geraldine de Bastion

    Geraldine de Bastion ist britisch/deutsche Politikwissenschaftlerin mit langjähriger Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Netz-Aktivisten, Regierungen, Start-Ups und Nicht-Regierungsorganisationen in der ganzen Welt. Ihr Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte sind Digitalisierung, Innovation und Menschenrechte. Geraldine ist Mitgründerin und Geschäftsführerin der Beratungsfirma Konnektiv (2013). Konnektiv berät unterschiedlichste Kunden zum Thema digitale Transformation, unter anderem das Deutsche Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und die Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ). Geraldine de Bastion ist Gründerin des Global Innovation Gathering (GIG), ein weltweites Netzwerk von Grassroot-Innovatoren, sozialen Unternehmen, Makerspaces und Innovationsschmieden. 2018 schrieb sie das Drehbuch und moderierte die Arte-Dokumentation „Digital Africa“, in der viele der aktiven Innovatoren aus dem GIG-Netzwerk portraitiert werden. Seit 2012 ist sie Mitglied des Kurator*innen-Teams der re:publica, Europas größter Konferenz zum Themenfeld Internet und Gesellschaft und organisiert regelmäßig Veranstaltungen zu Politik und Digitalisierung. Letztes Jahr organisierte sie die erste re:publica in Accra, Ghana mit über 2000 Teilnehmer*innen und über 260 Sprecher*innen aus ganz Afrika.

  • Tanja Samrotzki

    Tanja Samrotzki ist selbständige Journalistin und Moderatorin. Als Parlamentskorrespondentin hat sie 20 Jahre für verschiedene Fernsehsender über das politische Geschehen in Bonn und Berlin berichtet. Ihre profunde Kenntnis politischer Themen, Akteure und Strukturen bringt sie ein in die lebendige Gestaltung verschiedenster Formate - vom Kongress bis zum Streitgespräch. Tiefschürfend vorbereitet und kühn improvisierend, zu allen Themen, die der Rede wert sind.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen

nach oben