Navigation und Service

Springe direkt zu:

12.11.2018

Internationale Vernetzung

Zwei Personen halten Smartphones in den Händen.
Das Thema KI ist ein globales Thema, das sich nur im internationalen Austausch gestalten lässt. Daher hat die EU kürzlich eine Dachstrategie vorgelegt, auch andere Staaten haben eigene KI-Strategien erarbeitet.

Das BMAS wird einen europäischen und transatlantischen Austausch zum Einsatz von KI in der Arbeitswelt anstoßen, an dem Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Praktikerinnen und Praktiker teilnehmen. Ziel ist es, Spannungsfelder und Gestaltungsmöglichkeiten beim Einsatz intelligenter und autonomer Systeme in der Arbeitswelt frühzeitig zu identifizieren und Lösungen zu erarbeiten. Hierbei müssen bestehende relevante internationale und europäische technische Normen zum Arbeitsschutz berücksichtigt, möglicherweise weiterentwickelt werden. Ein stärkerer Austausch innerhalb Europas und international ist unabdingbar für eine wirtschaftlich erfolgreiche und gleichzeitig menschengerechte Nutzung von KI, insbesondere wenn es um einheitliche Regeln für die Nutzung in Europa geht.

Als ersten Schritt hat die Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft zum Auftakt einen Transatlantischen Dialog zu Künstlicher Intelligenz zwischen führenden Technologen und Wissenschaftlern aus Deutschland und den USA in Berlin ins Leben gerufen.

Teilen